Diplomarbeit Zitieren Bibtex Bibliography

How to cite a URL in BibTeX
Mark Senn
February 11, 2015

How to cite a URL in BibTeX

To cite a URL in BibTeX, put

\usepackage{url} % By default the URLs are put in typewriter type in the body and the % bibliography of the document when using the \url command. If you are % using many long URLs you may want to uncommennt the next line so they % are typeset a little smaller. % \renewcommand{\UrlFont}{\small\tt} between your and command. You may want to uncomment the command, see the the instructions above.

Use, for example,

\cite{Senn:2009} to cite the URL in the text.

Your .bib file should contain, for example,

@manual{Senn:2009, title = "Using {\LaTeX} for Your Thesis", author = "Mark Senn", url = "http://engineering.purdue.edu/~mark/puthesis", year = "2009 (accessed February 3, 2014)" }

Or, if your bibliographystyle does not support the url field (you'll get errors when BiBTeX runs or the output will be wrong), use

@manual{Senn:2009, title = "Using {\LaTeX} for Your Thesis", author = "Mark Senn", note = "\url{http://engineering.purdue.edu/~mark/puthesis}", year = "2009 (accessed February 3, 2014)" }

Email me (see link on second line of this document) if you have questions or problems.

References:

Thanks to Derrick Kearney for sending correct url.sty link.

Revised: February 11, 2015
Created: July 6, 2006

Literaturverzeichnisse nach DIN mit BibTeX


A short note for english speaking people

This page is about a bibliography style for BibTeX named , which produce bibliographies following the german norm DIN 1505. Because this norm is only usefull for text in german, all extra documentation like these pages is in german, too. Nonetheless the styles themselves have comments and output in english. If you like to get this pages in english, too, please write me, I'll do my very best.

mailto: Helge Baumann

Wie und warum?

Im Zuge meiner Diplomarbeit stand ich vor dem Problem, ein Literaturverzeichnis nach DIN 1505 verwenden zu wollen. Da ich meine Arbeit mit LaTeX gesetzt habe und die Literatureinträge im BibTeX-Format vorlagen, war es naheliegend, nach einem passenden fertigen Stil zu suchen. Gefunden habe ich von Lorenzen, der auch ein gutes Werk zu Literaturverzeichnissen nach DIN verfasst hat. Leider ist der von ihm erstellte Stil nicht ganz ausgereift, also machte ich mich daran, davon ausgehend einen neuen Stil zu entwicklen.

Am Ende einer gewissen Entwicklung mit diversen Umwegen ist dann der Stil dinat.bst herausgekommen, der alle Möglichkeiten des -Pakets bietet (dieses allerdings auch in mindestens Version 7.0 voraussetzt), und bei konsequenter Anwendung von auch weitestgehend DIN-konforme Literaturverzeichnisse und Zitierungen bietet.


natbib

Wie oben erwähnt, ist das Paket Voraussetzung für den Einsatz von . Zur Zeit wird mindestens Version 7.0 erwartet, das ist auch die bisher aktuellste auf den DANTE-Servern.

Um mit Literaturverzeichnisse zu erhalten, bei denen die Marken (die Verweise, wie sie im Text auftauchen) den Einträgen fettgedruckt vorangestellt sind, ist die Datei um den folgenden Eintrag zu erweitern (siehe auch die Dokumentation zu ):

\newcommand{\bibstyle@dinat}% {\bibpunct{(}{)}{;}{a}{}{,~}% \gdef\NAT@biblabelnum##1{\textbf{##1}}}

Zusätze

Zusätzlich zu den Standard-Feldern der Einträge existieren noch die folgenden Felder:

Internationale Nummer für Zeitschriften o.ä.
Internationale Nummer für Bücher
Quelle eines elektronischen Dokuments. Wird als Impressum verwendet, wenn kein Verlag und Verlagsort genannt wird, sonst erscheint sie als zusätzliche Anmerkung
Datum des Zugriffs auf eine url

Verfügbarkeit

Der Stil dinat.bst ist in seiner jeweils aktuellsten Version auf den CTAN-Servern (z.B. ftp.dante.de) im Verzeichnis biblio/bibtex/contrib/german/dinat/ zu finden.

Eine Übersicht über die Entstehung des Stils ist in der Versionsübersicht zu finden.


Anstehende Arbeiten

Trotz der vielen Änderungen ist immer noch genug zu tun, bis wirklich zufriedenstellende Einträge erzeugt, die alle Eventualitäten berücksichtigen, gut aussehen und DIN-konform sind. Vor allem die letzten beiden Punkte sind manchmal nur schwer zu vereinen :-)

Was noch zu tun ist:

  • Eine schöne Anleitung in HTML und LaTeX mit Beispielen etc.
  • scheint noch nicht so ausgereift zu sein.
  • Eigenständige Formatierungen für , und .
  • Der Code ist teilweise noch unsauber bzw. durcheinander, aber das hört wohl nie auf.
  • Fehlende Felder müssen aufgeteilt werden in Standard-Felder (required) und Feldern, die nur nach DIN notwendig sind. Echte Warnungen sollte es nur bei fehlenden Standard-Feldern geben!
  • Wenn alle Standard-Felder vorhandenen sind, sollte ohne Warnungen übersetzt werden.

Für Ergänzungen bin ich nicht unbedingt dankbar, das wäre übertrieben, aber ich werde sie aufnehmen, wenn sie sinnvoll sind.

Inzwischen bin ich auch soweit, dass ich eine Anleitung zum Erstellen bzw. modifizieren von BibTeX-Stilen schreiben könnte. Falls daran sehr großes Interesse besteht, bitte melden!


Kontakt

Fragen und Anregungen bitte direkt an mich unter Helge.Baumann@gmx.de richten.

Zur Zeit lese ich auch noch regelmäßig die Newsgruppe de.comp.text.tex, so dass ich auch dort erreichbar bin.

Anfragen etc. kann ich am einfachsten nachvollziehen, wenn sie Folgendes beinhalten (soweit möglich und sinnvoll):

  1. verwendete Systeme, Versionsnummern etc. (ich selbst arbeite auf einem Macintosh mit OzTeX, siehe unten)
  2. eine kurze Beschreibung des Problems
  3. einen Verweis auf die DIN bzw. den Lorenzen
  4. einen BibTeX-Eintrag
  5. dem daraus mit erzeugten Eintrag
  6. den gewünschten Eintrag
  7. Hinweis auf die geänderten bzw. zu ändernden Stellen

Ich versuche, Anfragen möglichst gleich nach Eingang zu beantworten, und sei es nur mit einem Hinweis in der Art "Anfrage erhalten, ich kümmere mich demnächst drum" (oder oft leider auch "Mache ich nicht, weil nicht DIN ...").


Sonstiges

Entwickelt wurde der Stil auf einem Apple Macintosh PowerPC 7100/66AV.
Als Editor kam Alpha zum Einsatz.
Als (Bib)TeX-System verwende ich OzTeX.

Als Literatur standen nur "BibTeXing" und "Designing BibTeX Stiles" von Oren Patashnik zur Verfügung, das hat sich aber als ausreichend herausgestellt, schliesslich studierte ich Informatik!

Diese Webseiten sollten dem HTML-Standard 4.0 entsprechen und wurden mit dem Browser iCab getestet.


mailto: Helge Baumann, 2000-11-15

One thought on “Diplomarbeit Zitieren Bibtex Bibliography

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *